General structure and interrelationsships

positionIt & TYPO3

Das positionIt Tool ist vollständig in TYPO3 als Extension integriert. Auf einer TYPO3 Seite können unbegrenzt viele positionIt Prozesse angelegt werden.

Durch die Aufteilung auf Seiten kann der Benutzerzugriff auf Prozesse über die TYPO3 Rechteverwaltung gesteuert werden.

Zusammenhang einer TYPO3 Seite mit positionIt Prozessen

Zusätzliche Informationen zur Integration in TYPO3

Der positionIt Code ist nahezu vollständig in sich eigenständig aufgebaut. In folgenden Punkten wurde auf TYPO3 Funktionalität zurückgegriffen:

  • Die Dateistruktur wurde teilweise den mod1 bzw. pi1 Strukturen angepasst
  • Datenbankzugriffe laufen über die TYPO3 API
  • Über eine spezielle TYPO3Connector Klasse wird zentral auf weitere TYPO3 Funktionalität zugegriffen, wie z.B. zum generieren von Links
 
Prozesse und Mehrsprachigkeit

Jeder positionIt Prozess hat standardmäßig eine Sprache, die Defaultsprache. In TYPO3 stellt die Defaultsprache diejenige Sprache dar, die immer vorhanden ist, ohne dass weitere sys_languages angelegt sind.

Falls jedoch weitere Sprachen in dem TYPO3 System eingerichtet sind, so können diese dem Prozess einfach durch Klick auf den Link "Languages" und anklicken der jeweiligen Sprache zugewiesen werden (siehe Screenshot).

Im positionIt Editor der einzelnen Prozessschritte stehen dann die ausgewählten Sprachen zur Bearbeitung zur Verfügung.

Zuweisung der TYPO3 Sprachen
 
Prozesse und Prozessschritte

Sobald ein Prozess von positionIt erzeugt wird, wird automatisch ein Prozesschritt angelegt. Ein positionIt Prozess kann eine unbegrenzte Anzahl Prozessschritte haben.

 

Zusammenhang Prozess und Prozessschritte

Flexibler Prozessablauf

Ein Prozess muss nicht nach der Reihenfolge der angelegten Schritte ablaufen. Mit den Eigenschaften des Button Objekts (oder über Businesslogik!) kann man festlegen, welcher Prozesschritt als nächstes angezeigt werden soll. So kann je nach Anwendungsfall auch ein nichtlinearer Prozessablauf umgesetzt werden.

 
Prozessschritte und Emails

Ein positionIt Prozess kann eine unbegrenzte Anzahl E-Mails enthalten. Jede E-Mail kann einem Prozessschritt zugewiesen werden.

Für die zu versendende E-Mail kann eine Vielzahl an Einstellungen vorgenommen werden und die Daten aus den einzelnen Prozessschritten eingefügt werden.

Zu dem Thema positionIt und E-Mails gibt es ein eigenes Kapitel Interaktion mit E-Mails. Hier finden Sie weitergehende Informationen.

 
Prozessschritte und Businesslogik

Mit Businesslogik Objekten wir eine Verbindung von positionIt zu beliebiger Programmierlogik hergestellt (in der Regel eine PHP Klasse, die aufgerufen wird).

Businesslogik ist dazu gedacht, Daten aus positionIt zu verarbeiten oder in positionIt Prozessschritte zu integrieren, die Optik zu verändern oder den Prozessablauf zu modifizieren. Es können Daten aus positionIt in die Businesslogik fliessen und/oder auch zurück.

Ein klassisches Beispiel ist hier das Speichern in eine Datenbank am Ende eines Prozesses: positionIt ruft über ein Businesslogik Objekt eine PHP Klasse auf, welche die Sessiondaten in die Datenbank speichert.

Ein positionIt Prozess kann eine unbegrenzte Anzahl Businesslogik Objekte enthalten. Jedes Businesslogik Objekt kann einem Prozessschritt zugewiesen werden.

Zu dem Thema positionIt und Businesslogik gibt es ein eigenes Kapitel Interaktion mit Businesslogik. Hier finden Sie weitergehende Informationen.

 
Prozessschritte und Dateien

Mit Datei Objekten ist es möglich Javascript oder CSS Dateien einzubinden. Wurde ein Datei Objekt einem Prozessschritt zugewiesen, wird diese Datei bei der Anzeige des Prozessschrittes eingebunden.
Eine Datei kann ebenfalls global eingebunden werden, die Datei wird dann mit allen Prozessschritten verknüpft.

 
Prozessschritte und Session leeren

Mit dem "Session leeren"-Objekt ist es möglich die gesammelten Daten von positionIt zu löschen. Es gibt zwei Zeitpunkte zu denen diese Löschung möglich ist.

  • Vor der Anzeige eines Prozessschrittes
  • Nach dem Verarbeiten der Daten eines Prozessschrittes

Einem Prozessschritt können also maximal zwei "Session leeren"-Objekte zugewiesen werden.

 
© 2017 Ososoft GmbH